Verfasst von: Margrit | 03.07.2018

Win 10 Dateiversionsverlauf – zum Ersten

Manchmal wünschte man sich, eine alte Version einer Datei wäre noch vorhanden – da findet sich mit rechtsklick auf Dateien ein vielversprechender Eintrag:

Beim Anklicken dann die Ernüchterung:

Immerhin heißt es da: Vorherige Versionen [wenn sie denn vorhanden wären] stammen aus dem Dateiversionsverlauf oder aus Wiederherstellungspunkten.

Kümmern wir uns erst mal um ersteres.

Der Dateiversionsverlauf, engl. File History, ist eine Backup Methode, die Microsoft mit Windows 8 eingeführt hat. Wenn aktiviert, läuft diese automatisch im Hintergrund mit und speichert Kopien geänderter Dateien regelmäßig (stündlich, taglich, alle 10 Minuten, …) auf lokalem externen Speichermedium, sprich externer Festplatte oder Stick.

Das müßte sich doch einrichten lassen?!

Ja klar tut es das! Relativ schmerzfrei sogar. Wer am lezten Freitag in der OW war, weiß wie. Morgen dokumentiere ich es hier. Dranbleiben lohnt also :~)

 

 

 


Responses

  1. […] Gestern habe ich kurz den Dateiversionsverlauf vorgestellt, das Windows Verfahren zur automatischen Datensicherung. Hier nun die praktische Umsetzung. […]

  2. […] geht’s nach Win 10 Dateiversionsverlauf Zum Ersten und zum Zweiten mit dem Thema Sicherung / […]

  3. […] ging es um den Dateiversionsverlauf hier und hier und um das Systemabbild […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Kategorien