Verfasst von: Margrit | 28.12.2017

Gute Wünsche zum neuen Jahr

<<Fill Gléck am neie Johr>>
an eng Perrek mat Géßenhoor…

Das war der Glückwunsch meiner Mutter zu meinem Geburtstag in diesem Jahr, und er passt in diese letzten Tage des alten Jahres.

Neues Lebensjahr, neues Kalenderjahr.

Der zweite Teil klingt ganz schön merkwürdig. Er bedeutet, wonach er klingt: eine Perücke aus Ziegenhaar – was das allerdings bedeuten soll, konnte auch meine Mutter nicht erklären. Ein Schnack aus meiner Kindheit.

Die Sprache ist Luxemburgisch. Der Spruch stammt aus ihrer Luxemburger Phase, die mit 11 Jahren begann (die Front des Zweiten Weltkriegs verlief mitten durch das Leben meiner Mutter und Tanten) und die in ihrem jetzigen Leben gerade sehr präsent ist. Das ist ja nun schon das sechzigste Mal, dass sie einen Geburtstag von mir mitfeiert, fast ebenso viele Male bei meinen Geschwistern – aber noch nie zuvor hatte jemand von uns diesen Spruch gehört! Er schlummerte in irgendwelchen Gehirntiefen.

Als sie ihn annlässlich meines Geburtstags von sich gab, hat meine Schwester sie geistesgegenwärtig animiert, ihn aufzuschreiben und mir als Geburtstagskarte zu schicken.

 


Responses

  1. […] der Luxemburger Phase lag im Leben meiner Mutter die Deutsche Phase, weitgehend abgespalten und verdrängt. Doch nun […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Kategorien