Verfasst von: Margrit | 25.05.2017

Auffer Bahn

Nach Berlin – aber nicht zum Kirchentag. Zu 40 Jahre Jubiläumsfeier FiNuT = Kongresse von Frauen in Naturwisenschaft und Technik. Erzähle ich später mehr zu. Heute war erstmal die Bahnfahrt.

Die Busempfehlung der VAG zum Bahnhof war grandios:

Ein Insiderwitz für Erlangenkundige (den anderen sei gesagt, dauert es von den Arcaden zum Hugenottenplatz 6min zu Fuß, so dauert es von den Arcaden zum Hbf. 5min zu Fuß).

Ich hab dann das Fahrrad genommen.

Ein Bahnhof und ein RegionalExpress nach Bamberg gesteckt voller „Väter“ und alkoholischer Getränke. Meine Reisebegleiterin: „Ob die wohl heute in der ersten Klasse kontrollieren?“ Die Väter: „Wir verraten euch nicht.“ Meine Reisebegleiterin: „Am besten den Schaffner gar nicht durchlassen!“ Die Schaffnerin: „Da bin ich. Nicht durchlassen ist aber nicht gut.“ Wir so: „Oh.“ Die Schaffnerin: quetscht sich durch zur 1. Klasse, kommt zurück: „Sie dürfen. Aber nur Sie beide. Meine Herren, da werden Sie doch Verständnis haben, dass wir die Damen in die 1. Klasse lassen?“

Ist das nicht wunderbar? Wenn ein Tag schon so anfängt. Unsere Heldin der Bahn. 😄

Zwischenstation in Bamberg mit so viel Zeit, dass wir sogar die gestutzte Platanenallee entlangflanieren konnten.

Im IC dann keine Väter mehr, entspannte Ruhe.

In Berlin dagegen – Kirchentag. Wir mal mit dem Strom, meistens  dagegen oder aus ihm ausgespuckt werdend. Aber sie sind ja nett, die Kirchentagenden.

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien