Verfasst von: Margrit | 19.05.2017

Essen Margarethenhöhe

Da bin ich gerade:

Das Hotel ist Teil eines Essener Stadtensembles, das sich Margarethenhöhe, Gartenstadt oder Kruppviertel nennt, wie die Erbasiedlung nur eben hier in Essen mit Krupp. Als Arbeitersiedlung mit Werkshäusern und Gärten geplant und hochgezogen und ziemlich geschlossen erhalten, inspiriert wohl von und benannt nach Margarethe Krupp der „hochherzigen Stifterin“:

Das Hotel selber in alten Gemäuern sehr schön modern konzipiert und gestylt.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien