Verfasst von: Margrit | 17.12.2016

Ohne geht’s auch

Wer braucht schon Reha, dazu noch über Weihnachten und Neujahr, wenn sie auch nach einer Stunde – kurz an der Rezeption und ansonsten im Klinik-Café verbracht – wieder nach Hause darf?

Die Wut ist inzwischen halbwegs verraucht. Zwei Tage lang habe ich mich geweigert, den Koffer wieder auszupacken. Alles zusammenzusuchen, war wirklich Arbeit gewesen. Aber nun ist es einmal so und hat ja seine Vorteile. Die Hausärztin erwies sich als unsere Retterin, hat letztlich nach den ganzen gloriosen Spezialisten die Behandlung übernommen, Wallys Medikamentation umgestellt und uns mit allem versorgt, was wir brauchen könnten über die Feiertage.

Also, alles wird. Vielleicht sogar gut (Anette Röckl). Ich bin mir ganz sicher. Und solange bleibt’s halt erstmal schwer.

And now for something completely different. Sowas wie Weihnachten und vierter Advent vielleicht?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien