Verfasst von: Margrit | 06.09.2016

ma-dgerman-es

Noch ein Beitrag zum diesjährigen Poetenfest.

Beim Comicsalon dieses Jahr hat Birgit Weyhe für ihre Graphic Novel madgermanes den Max-und-Moritz-Preis erhalten. Beim Poetenfest war sie wieder da und hat daraus (an die Wand projiziert und) gelesen.

madgerrmanes

Eine Veranstaltung Samstag Nacht um 22 Uhr im kuscheligen Theater in der Garage. Nicht gerade meine Uhrzeit, besonders an einem Tag, wo ich um 12 Uhr schon bei einem Podium war und um 20.30 Uhr wieder und dazwischen einen Nachmittag voller Lesungen im Schlossgarten hatte.

Es hat sich gelohnt. Birgit Weyhe ist eine sehr angenehme ruhige Person, und sie hat in ihrem Comic eine spannende und traurige, weitgehend unbekannte Geschichte zu erzählen: die Tausender junger Menschen aus Mosambik, die als sogenannte Vertragsarbeiter in der DDR beschäftigt und ausgebeutet, von ihrem eigenen Staat um ihr Gehalt betrogen und nach der Wende Knall auf Fall in eine perspektivlose afrikanische Nicht-mehr-Heimat zurückgeschickt wurden.

Mir gefällt ihr „Strich“ sehr gut, die abwechslungsreiche Bildsprache, die einfühlsame Personenzeichnung.

Ma-dgerman-es = die aus Deutschland (nicht die verrückten Deutschen und auch nicht die ‚made in Germany’s)

Leseempfehlung!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien