Verfasst von: Margrit | 19.08.2016

Im Tabakladen

Neulich im Zeitschriften- und Tabaklädchen.

Die Verkäuferin weist anklagend „Schauen Sie mal da, schrecklich oder?“ ins Regal direkt neben ihrer Kasse. Neben den leuchtend bunt bedruckten großen Tabaksdosen stehen zwei andere mit auffallenden gruseligen Bildern drauf. Ein armer bleicher Mann an Schläuchen in einem Krankenhausbett, ein verfärbter aufgeschnittener Fuß.

„Schrecklich? Als ob das jemanden vom Rauchen abhalten könnte“, knurrt die Kundin vor mir.

„Für MICH ist das schrecklich! Da muss ich jetzt den ganzen Tag draufschauen. Und ich bin Nichtraucherin.“

Stimmt, so hab ich das noch nicht gesehen. Und das ist erst der Anfang. Wenn die alte Lieferung erst verkauft ist und das ganze Regal voll neuer Ware steht …

Sie erzählt dann noch von ihrem Opa, der starker Raucher war und 90 wurde. Wir kommen ins Plaudern, und ich höre auch vom anderen Opa, der starker Raucher war – Raucherbein bekam und frühzeitig verstarb.

Und die Moral von der Geschicht? Vielleicht: was immer die Gruselbilder mit Rauchern machen werden, für Verkäufer_innen sind sie eine echte Zumutung.

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien