Verfasst von: Margrit | 25.07.2016

Toni Erdmann

Grandios.

Toni Erdmann von Maren Ade kam ja seit Cannes mit so viel Vorschusslorbeeren daher, dass einem ganz unheimlich werden konnte. Wie soll ein Film so hochgespannte Erwartungen erfüllen können?

Dieser konnte es tatsächlich. Ich habe ihn vor ein paar Tagen gesehen und bin immer noch ganz beeindruckt.

Es ist kein Film über Toni Erdmann. Auch keiner über Winfried Conradi, den Vater. Sondern einer über die Tochter, Ines Conradi. So jedenfalls habe ich ihn gesehen.

Ich hatte im Vorfeld extra nichts über den Film gelesen oder angehört, weil ich mir die Spannung erhalten wollte. Das war auch gut, denn der Film schlägt wirklich so viele überraschende (und erstaunlicherweise dann doch folgerichtige) Volten, er findet so begeisternde Steigerungen, dass man die Luft anhält. Ein Genuss! Es gibt Klamauk, eine Auseinandersetzung mit angeblich typisch deutschem Schenkel-Klopf-Humor, das ist lustig und: es macht Sinn. Die Darstellung bricht immer wieder die Erwartungen, das Thema ist ernst, es wird gründlich ausgeleuchtet (fast drei Stunden dauert das Vergnügen) und es wird mit Tiefgang behandelt.

Im Nachgang habe ich nun natürlich gelesen. Hauptdarstellerin Sandra Hüller („die deutsche Isabelle Huppert“) im Interview:

ToniErdmann

(durschauen, ja, schweres Wort)

Ein wichtiges Detail übrigens geht in allen Besprechungen unter: der Film spielt in Bukarest, ja. Manchmal aber auch nicht, dann ist es – Aachen.


Responses

  1. wer den Film versäumt —es gibt ihn im Sept/Okt im E Werk auch einen tollen Film den ich empfohlen habe: „Bei Abpfiff Sieg“ müsst ihr sehen hatte erst in Berlin Premiere hat mir meine Tochter empfohlen


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien