Verfasst von: Margrit | 21.06.2016

PowerPoint ohne Master

Zur PowerPoint Begrifflichkeit haben wir ein Blatt, das sie, würde ich mal ganz bescheiden sagen, gut erklärt. Nach momentaner Sicht auf die Dinge würde ich es so beschreiben:

Der wichtigste Begriff für PowerPoint Präsentationen ist natürlich immer noch: der Inhalt. Was will ich sagen, und wie will ich es sagen, und wie will ich das Gesagte mit PowerPoint Folien unterstützen (nicht: wiederholen).

powerpoint_design_1powerpoint_design_2Von der Technik her scheint mir der zentrale Begriff das Design.

Ein Design schafft ein einheitliches Erscheinungsbild, gleichen Hintergrund für die Folien, zusammen passende Farben, Schriftarten usw.

Außerdem bringt jedes Design Folientypen mit vordefinierten Inhaltsplatzhaltern mit, aus denen man für jede neue Folie auswählen kann, die Layouts. Insofern interpretiere ich das Design eher als eine Art Vorlage oder Vorlagensammlung.

Wählt man ein anderes Design, ändern sich nicht nur Farben, Hintergrund usw., sondern u. U. auch die Anordnung der Objekte auf den Folien. Im Beispiel links und rechts wandern etwa die Überschriften nach unten.

Im Beispiel sieht man übrigens auch, dass dasselbe Design sich je nach Folienlayout anders auswirkt (erste und letzte Folie im Vergleich zu den mittleren).

Natürlich kann man individuell Objekte verschieben, zusätzliche hinzufügen usw. Da wird es dann spannend, weil unberechenbar, was ein Designwechsel damit anstellt. Das übliche Dilemma von direkter und indirekter Formatierung, von Word kennen wir das auch.

Und der berühmte Master, der kommt wohl gar nicht mehr vor? Eben – PowerPoint ohne Master! Geht prima. Auch Fußzeilen und Foliennummern können über das Einfügen Menüband einheitlich eingebaut werden.

[Nichtsdestotrotz: morgen schreibe ich dann über PowerPoint mit Master.]

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien