Verfasst von: Margrit | 20.06.2016

Dröppelmina

(Von Marlene)

Mein heutiges Wort / Objekt ist

Dröppelmina

Eine Art Samowar mit Kaffee gefüllt zum Zapfen.
Wird im Bergischen Land bei der Bergischen Kaffeetafel verwendet.

marlene_droeppelmina

Das gehört auf jeden Fall zur Bergischen Kaffeetafel:

Kaffee
Hefeblatz oder Rosinenstuten
verschiedene bergische Brotsorten (Schwarz- und Graubrot)
Honig, Birnen-, Apfel- oder Rübenkraut, Konfitüre
Butter, Quark, Käse
Wurst und Schinken
Milchreis mit Zucker und Zimt
Waffeln.
Die man dann noch zum Beispiel mit
Bratenaufschnitt, Rührei,
Sauerkirschen, Orangensaft
erweitern kann,
der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt!
Und zum Schluss ein bergischer Korn oder Magenbitter.

Zuletzt bringt man die Königin der Kaffeetafel, die Koffekann mit Namen Dröppelmina, bei der es sich um einen kunstvoll verzierten, meist dreibeinigen, metallenen Kaffeebehälter mit seitlichem Hahn handelt. Im Bergischen Land darf der Kaffee nicht zu dünn sein. Wie man sagt, kann man de Koffe met Water verderwen, übrig bliebe nur noch das oft bewitzelte Koffegeschlapps, es wöre eine Beleidigung für jede Dröppelmina, sie mit Panschkaffee zu ertränken.


Responses

  1. Ich hab ein neues Lieblingswort: Koffegeschlapps 🙂


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien