Verfasst von: Margrit | 26.05.2016

Piele peine Pähnchen

 

Fronleichnam – „Tag der Katholikendemos“, wie meine protestantische Freundin Anne das nannte, als wir es einmal in voller bayrischer Pracht- und Pompentfaltung in den Voralpen erlebten. Der Begriff hat meine Mutter heute am Telefon schwer verwirrt: „Früher haben wir das doch Prozession genannt?“

Dass diese Prozessionen etwas Demonstratives haben, hat sie dann aber voll bestätigt.

Ja, die Fronleichnamsprozessionen kenne ich natürlich schon aus der Kindheit im Rheinland. Der zugehörige Fahnenschmuck in den Eifeldörfern hat meinen Eltern den „Ausspruch zu Fronleichnam“ beschert, mit dem mein sehr sehr viel jüngeres Selbst sie wohl  auf einer Autofahrt in jedem durchfahrenen Dorf aufs Neue erfreute, und den sie seitdem gerne zitieren:

„Piele peine Pähnchen!“

Die feinen Fähnchen oben habe ich heute in Erlangen fotografiert, sie schmücken einen ganz anderen Anlass: der Comic-Salon ist wieder in der Stadt! Und verzaubert sie mit seinen verrückten Figuren, Kostümierungen, Bildern.

comic_2016_0


Responses

  1. Iss dat Öcher Verzäll?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien