Verfasst von: Margrit | 24.06.2015

Pixel, Inch und ppi – Langfassung

Woraus bestehen digitale Bilder?

Aus (vielen vielen) Pixeln. Und sonst gar nix.pixel

Technisch gesprochen: ein digitales Foto
ist eine Bitmap, eine Rastergrafik.

Was ist ein Pixel?pixel

Ein Bildpunkt.pixel
(ein picture element)

Wie groß ist ein Pixel?

Hat keine Größe.
Beliebig klein.

Ein Pixel ist ein (Bild)Punkt. Und ein Punkt (Mathe-Unterricht damals? Geometrie?) hat keine Ausdehnung. Sobald man ihn allerdings darstellt, geht es nicht ohne ein klein bisschen Größe – man sieht ja sonst nix…

Ein Pixel an sich hat also keine Ausdehnung, ein dargestelltes Pixel könnte man als Quadrat bezeichnen. Ein beliebig kleines Quadrat.

Wenn ein Pixel keine Information über Größe trägt, worüber dann?

Über Farbe.

Je nach Farbtiefe, d. h. wieviel unterschiedliche Farben dargestellt werden können, braucht ein Pixel mehr oder weniger Speicherplatz.

Was bedeutet Bildauflösung?

Inzwischen (hat sich seit der Kurzfassung geändert) verstehe ich es so:

Bildauflösung = Bildgröße
= Anzahl der Pixel gesamt
z.B. 307.200 Pixel bzw. 0,307 Megapixel
= Anzahl der Pixel aufgeschlüsselt nach Breite und Höhe
z.B. 640×480, 300×400

Bei der Druckversion von Bildern wird die Bildgröße auch in Zentimetern angegeben, z. B. 9×13 oder 10×15.

Zum Unrechnen zwischen Pixeln und Zentimetern gibt’s die ppi, die kommen weiter unten.

Häufig verwendet man Bildauflösung auch für die Anzahl der Pixel pro Längeneinheit statt insgesamt. Also, es ist ein weites Feld, der Begriff wird vielfältig und durchaus widersprüchlich verwendet.

Um ein Gefühl für gängige Pixelzahlen zu bekommen:

* Wie hoch ist deine Bildschirmauflösung? Wo ist das abzulesen?

1280×1024 (hüstel, mein Bildschirm ist schon büsschen alt)
Heute wohl eher üblich:
1600×1200
1920×1080
2560×1440

Desktop / rechtsklick / Bildschirmauflösung

* Was sind gängige Bildauflösungen heutiger Kameras?

6 – 16 Megapixel

******** Das waren die Pixel, nun kommen die inch und die ppi. *********

Was bedeutet dpi?

dot per inch (Punkt pro Zoll)
Begriff aus dem Druckereiwesen

Was bedeutet ppi?

pixel per inch, point per inch (Punkt pro Zoll)
Begriff aus der Fotografie / Fernsehtechnik / Bildbearbeitung

Und was könnten ppcm sein?

pixel per centimeter
1 Zoll / inch = 2,54 cm

Unterschied dpi – ppi?

Gar keiner.
ppi ist im Bereich des Digitalen korrekter, dpi veraltet.

Und die Unterschiede, die es doch gibt, kann man im Netz SEHR ausführlich studieren … aber ohne praktischen Nutzen für uns Hobbybebilderer.

Was sagen ppi / dpi aus?

Maßeinheit für die Punktdichte,
also wieviel Pixel pro 1 Zoll / cm angezeigt / gedruckt werden.

Um ein Gefühl für gängige ppi Zahlen zu bekommen:

* Wieviel ppi braucht es, um Fotos am Bildschirm zu gucken?

72 – 120
Das hängt vom Monitor ab, denn der ist ja seinerseits aus Pixeln „aufgebaut“ und zeigt im Normalfall 1 Bildpixel pro Monitorpixel. Und je nach Bauart hat er davon eben 72 oder 96 oder 120 pro Inch (Retina Display auch über 200).

* Wieviel ppi braucht es, um Fotos schön auszudrucken?

150, 220, besser 300


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien