Verfasst von: Margrit | 16.12.2014

Bedingter Nullbreite-Wechsel Null-breiter Nicht-Wechsel

AbsatzmarkeLernen Sie die beiden Begriffe auswendig!
Sagen Sie sie mehrfach schnell hintereinander!
Wo waren noch mal Bindestriche?

Sonder(bare)Zeichen in Word, Teil III.

Ihre Namen sind das beste an diesen Sonderzeichen. Darüber hinaus kann zumindest der eine schon mal nützlich sein:

Der bedingte Nullbreite-Wechsel ist dasselbe wie ein bedingter Trennstrich, nur ohne Strich. Er findet Verwendung an Stellen im Wort, wo ggf. getrennt werden soll. Klassisches Beispiel sind lange URLs wie
https://officewerkstatt.wordpress.com
die ohne vorgegebenes Trennzeichen komplett auf der neuen Zeile landen würden. Bedingter Trennstrich ist auch schlecht, denn dann steht da
http://office-
werkstatt.wordpress.com
und gehört der Trennstrich nun zur Adresse oder nicht? Gewünscht also: Trennung ja, Trennstrich nein –> bedingter Nullbreite-Wechsel 🙂
Eine andere typische Anwendung sind Textteile mit Schrägstrich wie „Nürnberg/Fürth“, wo sich der Schrägstrich als Trennstelle anbietet und per eingefügtem bedingtem Nullbreite-Wechsel dazu gemacht werden kann.

Der null-breite Nicht-Wechsel tut genau das Gegenteil, das heißt er verhindert, dass an dieser Stelle getrennt wird. Aber dazu habe ich kein einziges sinnvolles Beispiel gefunden. Denn nicht getrennt wird doch sowieso überall?!

Wer ihn mag, darf ihn aber gerne einstreuen. Denn diese beiden Zeichen sind ja nullbreit, sie nehmen also keinen Platz weg 🙂


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien