Verfasst von: Silke | 14.11.2014

Nachtaktive

Wer morgens noch nicht so recht aus den Puschen kommt und sich wenig „lernfähig“ präsentiert (^!^), der sammelt manchmal Kräfte für den Abend, wo es heute im Rahmen des Fernwehfestivals mächtig ins Eingemachte ging.

Das Thema „Nachtfotografie“ war ganz und gar nicht zum Gähnen und hat nicht nur unsere Technik ziemlich auf die Probe gestellt. Mitziehen, Zoomen und Langzeitbelichtungen haben im wahrsten Sinne des Wortes Spuren auf den Chip gebrannt. Leider konnten wir von dieser Hitze nicht profitieren und sind nun froh, im der heimischen Hütte zu sitzen und unsere eingefrorenen Glieder zu wärmen.

„Spuren der Nacht“ – direkt aus Erlangen und nur für Euch:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Viele Grüße und bis nächste Woche!
Susanne und Silke


Responses

  1. Habe auf den ersten Blick gestutzt: mein Hirn hat bei Nachtfotografie aus dem „h“ der Nacht schwupp-diwupp ein „k“ gemacht (Autokorrektur?). Sehr schön eure kunstvollen Bilder.

  2. Dass Erlangen auf so besondere Weise so schön sein kann! Wunderbare Bilder.
    Interessant auch, das Ganze unter dem Label „Fernweh“ zu betrachten … ^^

  3. ..suuuper!
    Ihr seid prima Fotografen,“Salz der Erde“ ist für euch die zwingende Filmempfehlung,
    Roswitha


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien