Verfasst von: Margrit | 09.05.2014

Privatbrief nach DIN 5008 – Seiten 2,3,4

Die Folgeseiten eines Briefes sehen ein bisschen anders aus als die erste Seite. Statt Briefkopf enthalten sie oben Seitenzahlen. Und das Adressfeld entfällt, wir brauchen also keine 5 cm Abstand vom oberen Rand.

Um das zu erreichen, zerlegen wir unser Briefpapier in zwei Abschnitte.

  • In die Zeile unterhalb der Tabelle bzw. oberhalb des Betreffs (da ist er nicht im Weg)
    Seitenlayout / Umbrüche / Abschnittsumbruch Fortlaufend
  • Am besten Alle Sonderzeichen einblenden, um den Abschnittswechsel sichtbar zu machen.

Der erste Abschnitt passt jetzt schon, den zweiten bauen wir um.

  • Cursor in den zweiten Abschnitt
  • Oberen Seitenrand auf 2,7 cm
  • Text vorübergehend „aufblasen“ auf mindestens zwei Seiten, um eine Kopfzeile im zweiten Abschnitt zu bekommen
  • Cursor in diese Kopfzeile
  • Option Mit vorheriger verknüpfen deaktivieren, vorhandenen Kopfzeilentext raus, Seitenzahlen am Seitenanfang Mitte („Zahl 2“) rein

Das war’s schon – fertig! Alle eingefügten Seitenumbrüche und Textteile nach ‚Freundliche Grüße‘ können nun vor dem Speichern wieder gelöscht werden. Damit verschwindet auch die Kopfzeile der (nun nicht mehr vorhandenen) zweite Seite, macht aber nix, Word merkt sich die Einstellungen.

Am besten machen wir nun natürlich das Briefpapier zur Dokumentvorlage. Wer mehr wissen will: dazu gibt es ein Blatt im Download-Bereich.

Viel Erfolg beim Basteln und viel Spaß mit eurem professionellen Privatbriefpapier!

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien