Verfasst von: Margrit | 09.05.2014

Privatbrief nach DIN 5008 – Seite 1

Im letzten Beitrag habt ihr den Privatbrief abgebildet gesehen, hier folgt die Gebrauchsanweisung zum Zusammenbau.

Seitenränder

  • Links: 2,5 cm
  • Oben: 5,0 cm

Briefkopf

  • In die Kopfzeile. Mit 5 cm hat die jetzt schön viel Platz.
  • Besteht aus Absendername und -anschrift, ggf. Bildchen, beliebig gestaltet.

Adressfeld

  • In den Textbereich, also ab Zentimeter 5. Diese Position stellt sicher, dass das Adressfeld genau im Fensterumschlagfenster landet.
  • Tabelle aus 3 Spalten und 9 Zeilen.
    Spaltenbreiten 8 cm / 2,5 cm / 7,5 cm.
    Spalte 1, Zeilen 1-3 verbinden. Hierher gehört der Absender in klein.
    Spalte 1, Zeilen 4-9 verbinden. Hier wird die Empfängeradresse eingetragen.
    Inhalt Spalte 3 siehe Bild im letzten Beitrag

Brieftext

  • 2 Leerzeilen
  • Betreff (fett und ohne das Wort ‚Betreff‘)
  • 2 Leerzeilen
  • Anrede z.B. ‚Sehr geehrte Damen und Herren,‘
  • 1 Leerzeile
  • Textabsätze durch Leerzeilen getrennt
  • ‚Freundliche Grüße‘

Faltmarken

  • In die Kopfzeile (!), so stören sie nicht im Text und verrutschen nicht.
  • Strichle „malen“ per Einfügen / Formen / Linie
  • Genaues Positionieren per Rechtsklick / Weitere Layoutoptionen
    Horizontal: Absolute Position 0,6 rechts von Seite
    Vertikal: Absolute Position 10,5 und 21 unterhalb von Seite

Für einen Brief mit genau 1 Seite ist das Briefpapier damit fertig. Für Folgeseiten muss noch ein bisschen mehr getrickst werden, dazu dann der nächste Post.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien