Verfasst von: Margrit | 09.01.2014

Von Cookies und Kleiderflusenbürsten

Über das Thema Computersicherheit und Datenausspähung haben wir uns in der OW in den ganzen Jahren immer wieder Gedanken gemacht. Jetzt seit Edward Snowden und den NSA Enthüllungen ist es mal wieder sehr virulent. Ich will deshalb hier eine kleine Serie dazu starten.Dazu lege ich zum Wiederfinden eine neue Kategorie an: PC sicher und privat.

Erstes Thema: Cookies. Achtung, ich hole weit aus:

Einmal vor Jahren habe ich mir online eine Kleiderflusenbürste gekauft. Warum das über Internet sein musste, weiß ich nicht mehr. Bestimmt war es ein besonders schönes Exemplar.

Das Ganze ist mir in Erinnerung geblieben, weil es meine erste bewusste Begegnung mit personalisierter Werbung im Web war. Danach bekam ich nämlich wochenlang Angebote für Kleiderflusenbürsten zu sehen. Ich glaube, nur auf der Seite des Shops, auf der ich das Teil gekauft hatte, bin mir nicht ganz sicher. Ich fand es reichlich doof, denn ausgerechnet eine Kleiderflusenbürste (heißt das überhaupt so?) würde ich in nächster Zeit doch garantiert nicht mehr brauchen. Es war geradezu genau der Artikel, den man zu der Zeit bei mir ganz gewiss NICHT bewerben sollte.

Inzwischen sind „sie“ schlauer geworden. Nachdem ich im Sommer bei conrad.de (ja ja, keine Schleichwerbung bitte) online ein Navi gekauft hatte, wurde ich wochenlang mit conrad Anzeigen beglückt. Für diverse Artikel – aber nicht für Navis! Genau, dazu gelernt. Zweiter großer Unterschied: ich war danach nicht wieder auf der conrad Seite, diese Anzeigen erschienen einfach überall sonst, wo ich so rumsurfte.

Das hat sich nun wieder gelegt. Dafür fing ich irgendwann an mich zu wundern, wieso in letzter Zeit so viele Firmen für MS Access Artikel werben, bis mir klar wurde, dass auch das personalisierte, d.h. speziell auf mich (als MS Access Programmiererin, da hatten sie ganz recht) zugeschnittene Werbung war.

Woher wissen die das alle?

Die schnelle und einfache Antwort lautet: Cookies. Ich habe sämtliche gelöscht, und siehe da: beim folgenden Aufruf derselben Seite gab es statt der MS Access Anzeige Werbung für Katzenfutter. Erfrischend unpassend – Katze gibts hier nicht!

Dies war:
Cookies und wie sie mein Leben veränderten

Bleiben Sie dran, lesen Sie als nächstes in dieser Serie:
Cookies ja oder nein
Googeln jenseits von Google
Wie mein Bruder sich einem Botnet anschloss


Responses

  1. […] seitenübergreifend Benutzerdaten abgreifen und so ein genaues Benutzerprofil anlegen, um immer gezieltere Werbung zu […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien