Verfasst von: Margrit | 08.06.2013

Das große Projekt – gescheitert

Vorher –
so sahen die Pflänzchen aus, die ich von Marlene bekommen habe

Tomaten - vorher

Nachher –
so sahen sie nach 2 oder 3 Wochen in meiner Obhut aus

Tomaten - nachher

Nur die Töpfe sind gewachsen, wie’s aussieht?! Und das, vermute ich mal, zu schnell, das haben die Pflänzlein nicht verkraftet. Und bestimmt waren sie auch zu schnell dabei mit ihren hübschen Blüten, statt erst mal ordentlich Wurzeln und Blattwerk zu produzieren.

Tja, soweit zum grünen Daumen…

Und wie sehen deine inzwischen aus, Marlene? Wie wär’s mit nem Bild? Und … wenn du nächstes Jahr wieder welche übrig haben solltest … ich bin dabei! Dann starte ich das „große Projekt“ auf ein Neues.


Responses

  1. Liebe Margrit, in gescheitert steckt gescheit und gescheiter. Vielleicht ist die nächste Tomate dieses, weil sie doch weiß, dass es ihr bei euch gut geht.
    Marlene

    • Au ja: bei der nächsten Tomate wird alles anders 😉


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien