Verfasst von: Margrit | 10.05.2021

Was Hademar sagt

Habe ihn sträflich vernachlässigt, deshalb heute im Schwall Fit durchs Jahr mit Hademar.

  • Dauerduschen strapaziert die Haut.
  • Gegen depressive Stimmung und gegen Stress (Dauerthemen) hilft: Zimmerpflanzen; Eislaufen gehen; Buttermilch; sechs Schritte ein-, sechs Schritte ausatmen; im Wald spazieren
  • Wenn rauchen, dann dazu am besten Kaffee trinken.
  • Haarefärben ist gefährlich.
  • Weinen macht gesund.
  • Löwenzahnblätter nicht an viel befahrenen Straßen sammeln.
  • Auf Fensterplätzen im Flugzeug unbedingt Tomatensaft.

Wissta Bescheid :~))

Verfasst von: Margrit | 09.05.2021

Heute so!

Ein Maien-, fast ein Sommertag nach gefühlt zwei Monaten kaltem dunklem April und vor angekündigtem neuerlichen Temperatursturz.

Verfasst von: Margrit | 08.05.2021

Lichterorgel

Wenn ich irgendwann am Tage mit der Computerarbeiterei fertig bin und im Arbeitszimmer den Hauptschalter ausknipse – dann tue ich das halt.

Wenn ich es aber vergesse und später im Dunkeln an der Tür vorbeikomme, dann leuchtet es mir bunt entgegen. Rotes Lämpchen am Telefon, gelbes am Monitor, blaues an der Docking Station, noch ein blaues am Laptop, weißes am anderen Laptop.

Dann setze ich mich ins dunkle Arbeitszimmer und knipse den Hauptschalter aus. Das gelbe Lämpchen geht sofort aus, das eine blaue gleich danach, die anderen halten sich noch ein bisschen und verlöschen schließlich auch. Das ist so so beruhigend anzuschauen.

Gute Nacht.

Nur das rote Auge hält Wacht.

Verfasst von: Margrit | 07.05.2021

Geimpfte und Genesene

Bundestag und Bundesrat beschließen gerade, was Vollgeimpften und Krankheitsüberstandenen wieder erlaubt sein soll, was sie weiterhin nicht dürfen usw.

Twitter ist da mal wieder schneller (und das ist nur ein kleiner Ausschnitt).

Verfasst von: Margrit | 06.05.2021

Spatzen

Wir haben Meisen, Amseln, Spatzen; ein Ringeltaubenpärchen; manchmal Rotkehlchen, Specht, Dompfaff, sonstewen. Am meisten und gerne in Scharen die Spatzen. Ich mag sie alle, was ich aber nicht ahnte: die Spatzen lesen diesen Blog!

Das ist jetzt doof, denn so haben sie beim gestrigen Tagebuchbloggen herausgefunden, dass ich Rasen gedüngt und nachgesät habe. Und jetzt ratet mal, was den ganzen Tag draußen los ist! D. h. jetzt am Nachmittag ist eigentlich gerade gar nichts los. Ich geh mal raus gucken, ob sie schon alles vertilgt haben oder nur Mittagspause machen. Tschüss.

Oder sie haben sich ganz fürchterlich den Magen verdorben. Das will ich mal nicht hoffen.

Verfasst von: Margrit | 05.05.2021

WmdedgT 05.05.2021

Und schon wieder Tagebuchbloggen zum Fünften des Monats, nachgefragt und gesammelt von Frau Brüllen.

Früh aufgestanden – früh heißt in dem Fall 7:00 Uhr -, weil Feldenkrais. Online versteht sich, aber um 7:45 Uhr 😦 Erst allein, dann doch noch zu zweit. Erst danach die üblichen ausgedehnten Tagesvorbereitungen inklusive Verbinden von Wallys Erysipelen am Bein. Wow, was ich in letzter Zeit an neuen Wörtern lerne! Auf dieses hätte ich glatt verzichten können und dann muss ich auch noch jedes Mal die Schreibweise nachschlagen …

Drei, nein sogar vier erfreuliche Mails privater wie beruflicher Natur entgegengenommen.

Einkaufsrunde per Fahrrad in Wind und Sturm und Niesel und Sonne und für Mai empörend niedrigen Temperaturen. Gemüse und Nürnberger fürs Mittagessen, Apotheke und Geld für weil man das immer braucht, ein Weihrauchpflänzchen, Rasendünger für den Nachmittag.

Woraus sich das weitere Tagesprogramm auch schon erschließt: Kochen, Mittagessen – zum restlichen Aprilwetter kam nun noch Donner und kurzer heftiger Regen dazu, schön am Eßtisch zu sitzen und nicht draußen. Noch mal eine Stunde Computerarbeit, dann Garten in einer Stunde Regenpause. Gestern gemäht und vertikutiert, heute noch einmal gerecht und Dünger und Saat aufgebracht. Dafür ist das kühle feuchte Wetter ja immerhin gut.

Hierfür ist es auch gut: die Tulpen blühen lange und auch jetzt noch, wo der Rhododendron loslegt.

Am wichtigsten heute und bedrückend war der Geburtstagsanruf bei einem Freund, dessen Frau sehr schwer erkrankt ist und an dem nun alles hängt. Heute wirst du 61, hat die N. heute früh gesagt. Ich hätte gar nicht daran gedacht.

Eine Stunde Onlinesport. Bringt runter.

Jetzt Abendentspannung.

 

 

 

 

Verfasst von: Margrit | 04.05.2021

Tribologie

Heute überraschend ein neues Wort gelernt: Tribologie. Und es hat nichts mit Corona zu tun! Da kann frau sogar Professorin für sein!?

Gibt es nicht nur in Österreich und hat im Gegensatz zu meinen Vermutungen nichts mit Ethnologie oder irgendwelcher Stammesforschung zu tun.

 

Verfasst von: Margrit | 03.05.2021

Mitternachts spazieren gehen

Auf den Intensivstationen ist immer noch die Hölle los. Wobei, so sehr sie auch hier am Anschlag sind, das ist übertrieben, die wirkliche Hölle ist es in Indien und Brasilien. Aber die Zahl der Neuinfektionen in Deutschland sinkt, vielleicht hat die dritte Welle ihren Höhepunkt überschritten. Wenn das sogar Herr Lauterbach verlautbart, einer der Vorsichtigen und Warnenden im Land.

Das sind die Zahlen für Erlangen.

Fünf Tage unter der magischen 100, das bedeutet (bescheidene) Lockerungen. Geschäfte wieder ohne Schnelltest, Präsenz- oder wegen der Abstände zumindest Wechselunterricht, Museen und botanischer Garten geöffnet mit Terminvereinbarung, die VHS und weitere berufliche Bildung könnte öffnen. Keine nächtliche Ausgangssperre mehr.

Keine nächtliche Ausgangssperre mehr? Ich muss um Mitternacht raus, dann nutze ich die neugewonnenen Möglichkeiten von der ersten Minute an :~))

 

Verfasst von: Margrit | 02.05.2021

Mairegen

Könnt ihr den Regen sehen auf dem Wasser?

Den Löwenzähnern war es zu kalt, die haben wohl beschlossen den Tag auszulassen, und blieben zu.

Hier dräut der Regen auch, schön und wohltuend ist es trotzdem da draußen. Und Frühling.

Habt noch einen schönen Sonntag.

Verfasst von: Margrit | 01.05.2021

Zoom anpassen

Eine sehr interessante Stelle in der Zoom App ist das Zahnrad für die Einstellungen rechts oben. Es gibt viele sinnvolle Kategorien mit viel mehr nützlichen Optionen, als ich euch hier vorstellen könnte.
Selbst ist die Frau ;~)

Praktisch: unter Video kann man u.a. ausprobieren, ob die Kamera funktioniert und wie der Bildausschnitt sich macht, unter Audio kann man entsprechend Mikrofon und Lautsprecher testen, unter Allgemeines gibt es alle möglichen allgemeinen Einstellungen und … also gut, sorry.

Nur zwei herausgegriffen:

Profilbild

Unter Profil ein Foto hochladen als Profilbild, das erscheint dann als Platzhalter in Listen, wenn Kamera aus usw.

Virtueller Hintergrund

Hintergrund & Filter
Statt des echten nicht immer vorzeigbaren Ambientes ein beliebiges Bild – aus den standardmäßigen von Zoom oder eigenes hochgeladenes – als Hintergrund wählen.
Beim ersten Mal muss Zoom hierzu ein extra Softwarepaket nachladen. Geht schnell. Es ist nämlich technisch aufwändig, das echte Kamerabild so aufzusplitten, dass die Person gewissermaßen überbleibt, während der reale Bildhintergrund durch den virtuellen ersetzt wird. Gelingt auch nur bedingt und führt  manchmal zu lustigen Effekten.

Habe ich übrigens in Zoomen unter Palmen und in Greenscreen schon drüber geschrieben.

Die anderen Beiträge zum Thema Zoom gibt es hier, hier und hier.

Und nun ist mal wieder gut. Ich hoffe, ihr fühlt euch gut unterhalten und besonders: gut gebildet von meinen Ausführungen in dieser Woche :~)

 

Older Posts »

Kategorien